Wir über uns

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Eitorf,

die Gemeindewerke Eitorf - Ver- und Entsorgungsbetriebe - sind (seit 1986 gemeinsam) als kommunaler Eigenbetrieb zuständig für die einwandfreie und ordnungsgemäße Wasserversorgung und Abwasserentsorgung im Gemeindegebiet Eitorf.

Aus steuer- und handelrechtlichen Gründen werden unter diesem gemeinsamen Dach „Gemeindewerke“ zwei selbstständige Betriebe (Wasserversorgung/Abwasserentsorgung) geführt. Die Gemeindewerke werden von der Betriebsleitung geführt, bestehend aus dem Ersten Beigeordneten der Gemeinde Eitorf Karl Heinz Sterzenbach als Dezernent und Erstem Betriebsleiter kraft Gesetzes, sowie Betriebsleiter Rainer Breuer.
Die Gemeindewerke beschäftigen derzeit 22 Mitarbeiter/innen (ohne Einbeziehung des Ersten Betriebsleiters).
Während die neun Mitarbeiter der technischen und kaufmännischen Abteilung ihren Arbeitsplatz im Verwaltungsgebäude auf dem „Erlenberg“ haben, sorgen die fünf Rohrnetzbauer des Wasserwerkes und ein Auszubildender für eine einwandfreie Wasserversorgung aller Grundstücke in der Gemeinde. Sie haben ihren Arbeitsplatz im Betriebsgebäude in der Schulgasse.
Die sechs Ver- und Entsorger und der Auszubildende, deren Arbeitsplätze sich auf der zentralen Kläranlage der Gemeinde Eitorf an der Straße „Im Sand“ befinden, sorgen für den ordnungemäßen Betrieb der Kläranlage und die Unterhaltung des öffentlichen Kanalnetzes.
Der Betriebsausschuss kontrolliert als zuständiges politisches Gremium des Gemeinderates die Aufgabenerfüllung der Gemeindewerke. Vorsitzender des Betriebsausschusses ist das Ratsmitglied Timo Utsch (FDP).
Der Betriebsausschuss besteht insgesamt aus 17 Mitgliedern, von denen 2 Beschäftigtenvertreter sind. Nähere Informationen zur Zusammensetzung des Ausschusses finden Sie im Ratsinformationssystem der Gemeinde Eitorf.
Als Wirtschaftsbetrieb nutzen die Gemeindewerke – wie private Unternehmen – die kaufmännische Buchführung. Der Versorgunsgbetrieb ist darüber hinaus umfassend steuerpflichtig, so dass dessen Leistungen umsatzsteuerpflichtig sind. Neben den beiden jährlich aufzustellenden Wirtschaftsplänen (Versorgung/Entsorgung) wird die wirtschaftliche Situation der Gemeindewerke als bilanzierungspflichtiges Unternehmen in den Jahresabschlüssen dargestellt.
Die Jahresabschlüsse mit Bilanz und Lagebericht werden durch einen unabhängigen Wirtschaftsprüfer und die Gemeindeprüfungsanstalt alljährlich und unregelmäßig durch die Betriebsprüfung des Finanzamtes (Bereich Versorgung) geprüft.

Als bürgerfreundliches Dienstleistungsunternehmen sind die Gemeindewerke für Anregungen und Verbesserungsvorschläge jederzeit dankbar. Teilen Sie mir Ihre Anregungen, Fragen oder Kritik einfach per eMail mit. Alle Anliegen werden umgehend bearbeitet.

Mit freundlichen Grüßen
Karl Heinz Sterzenbach
Erster Betriebsleiter


(C) Gemeindewerke Eitorf - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken