Sie sind hier: Startseite > Abwasser > Kläranlage

Kläranlage

Die zentrale Kläranlage Eitorf wurde von 2003 bis 2005 erheblich erweitert und ertüchtigt. Insgesamt wurden hierfür gut 6,0 Mio Euro investiert. Die Erweiterung war aus den folgenden Gründen notwendig geworden:

Die Gesamtkapazität der Kläranlage Eitorf wurde deshalb auf rd. 46.500 Einwohnerwerte erweitert. Damit kann ein Zulauf von maximal 260 Liter Abwasser pro Sekunde in der Anlage gereinigt werden.
Erstmals in NRW kommt dabei bei einer bestehenden konventionellen Kläranlage die Membrantechnologie zum Einsatz. Die Membranbiologie ersetzt das ansonsten zu bauende klassische Nachklärbecken und die Erweiterung der Belebungsbecken. Seit Inbetriebnahme wird 25 Prozent des anfallenden Abwassers in dieser Membranstufe gereinigt. Die restlichen 75 Prozent werden im konventionellen Anlageteil behandelt. Das Pilotprojekt wurde vom Land NRW mit 2,1 Mio Euro gefördert.

Neben dem Neubau der Membranbiologie wurden die folgenden baulichen Maßnahmen ausgeführt:

Nach Fertigstellung des Bauvorhabens im September 2005 wurde die so erweiterte Kläranlage im Februar 2006 in Betrieb genommen.

Besichtigung:

Für Schulklassen und andere interessierte Gruppen bitten wir gerne die Besichtigung der Eitorf Kläranlage an. Unter fachkundiger Leitung werden die technischen Abläufe in einer Kläranlage anschaulich und altersgerecht erläutert. Bei Interesse setzen Sie sich bitte direkt mit unserem Abwassermeister Günther Müller (02243 / 9119810) zwecks Terminvereinbarung in Verbindung.